FV Sasbach – SV Kenzingen 2:2 (1:0)

Gefühlte Niederlage gegen den SV Kenzingen

Schwungvoll begann der FVS die Partie gegen den Tabellenzweiten aus Kenzingen. Die gesamte erste Halbzeit war man das bessere Team auf dem Platz. So gelang Josef Tohmaz in der 12. Minute aus spitzem Winkel die verdiente Führung für Sasbach. Jederzeit hatte der FVS das Spiel unter Kontrolle und durch Marc Hüttner die Gelegenheit die Führung weiter auszubauen. Nach einem Alleingang von der Mittellinie verfehlte sein Schuss das Gehäuse der Gäste knapp. Kenzingen hatte in der ersten Halbzeit keinen nennenswerten Torschuss. Kurz nach dem Seitenwechsel brachte Jeremy Reibel die Gastgeber mit 2:0 in Front (50.). Eine spielerisch sehenswerte Ballstafette vollendete Jeremy mit einem Schuss aus sechzehn Metern in den Torwinkel. Im Anschluss verpasste es Sasbach, das Spiel zu entscheiden. Bis zur 73. Minute hatten die Gäste kaum Offensivaktionen, ehe Sebastian Metzger der Anschlusstreffer gelang. Die letzte Viertelstunde des Spieles war nun ein offener Schlagabtausch. Kenzingen drängte auf den Ausgleich und der FVS auf das dritte Tor. Mit einem direkt verwandelten Freistoß in der Nachspielzeit gelang Kenzingen durch Christian Fischer der doch etwas glückliche Ausgleich (90.+3.). Dennoch war es das bisher beste Saisonspiel des FVS.

Schiedsrichter: Markus Utz (Grafenhausen)

Zuschauer: 170

Tor: Ketterer
Abwehr: Jerg – Avci – Isele – Abdallah
Mittelfeld: Vladetic – Wagner – Wissert – Reibel
Angriff: Tohmaz – Hüttner

Ersatz: Nahberger E. – Marigklen – Koellner – El-Aschkar – Ibrahim – Gurevich

Einwechslungen: Marigklen für Vladetic (46.), Gurevich für Hüttner (66.), El-Aschkar für Hüttner (78.)

Tore: 1:0 Josef Tohmaz (12.), 2:0 Jeremy Reibel (50.), 2:1 Sebastian Metzger (73.), 2:2 Christian Fischer (90.)

 

Web Design BangladeshBangladesh Online Market