FV Sasbach – SV Wasenweiler 1:0 (1:0)

Hürde Wasenweiler gemeistert

Mit dem Heimsieg gegen Wasenweiler meisterte der FVS, nach dem Einzug ins Bezirkspokal-Endspiel, auch die hohe Hürde gegen den Mitkonkurrenten Wasenweiler. Beide Mannschaften fanden gut ins Spiel und erarbeiteten sich Torchancen. Die beste hatte FVS Stürmer Hannes Stader, der Torhüter Patrik Vonderstraß überwinden konnte, sein Schuss aus kurzer Torentfernung aber am Torpfosten landete. Wasenweiler blieb mit ihrem schnellen Umschaltspiel stets gefährlich. In der 26. Spielminute gelang Haider Dirani, nach einem super Zuspiel von Bruder Bilal, der Führungstreffer für den FVS. Bis zur Halbzeitpause passierte auf dem Feld nicht mehr viel, beide Mannschaften neutralisierten sich.

Nach dem Seitenwechsel hatte der FVS zum größten Teil das Spiel unter Kontrolle, versäumte es aber das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Turbulent wurden die letzten fünf Minuten zuzüglich der vierminütigen Nachspielzeit. Die Gäste drängten auf den Ausgleich. In der 88. Minute bot sich dem SV Wasenweiler die große Chance auszugleichen. Der Torschuss aus kurzer Distanz strich aber über das Gehäuse. Zudem hielt FVS-Torhüter Steffen Hanselmann den Sieg fest, als er in der Nachspielzeit zur Stelle war und mit einem Reflex parierte.

Schiedsrichter: Marcel Buuck

Zuschauer: 200

Tor: Hanselmann
Abwehr: Wagner – Demirci – Schneider – Jerg
Mittelfeld: B. Dirani – Yurttas – Ay – Wissert
Angriff: Stader – H. Dirani

Ersatz: Sillmann – Bacelic – Isele – Helbling – Reibel

Einwechslungen: Bacelic für Jerg (45.), Helbling für Stader (53.), Reibel für Dirani (87.), Isele für Ay (90.),

Tore: 1:0 Haider Dirani (26.)

Web Design BangladeshBangladesh Online Market