SG Hecklingen/Malterdingen – FV Sasbach 4:2 (3:2)

Halbzeitpause kam zum falschen Zeitpunkt

Das Spiel begann sehr intensiv. Die Heimelf ließ von Anfang an spüren, dass sie in der Rückrunde die erfolgreichste Mannschaft der Liga ist. Allerdings stand ihnen nach fünf Minuten auch das Glück zur Seite, als ein Freistoß aus gut 30-Metern Torentfernung von Baransel Yurttas am Torpfosten landete. Spielertrainer Alexander Christ brachte im Anschluss seine Mannschaft binnen fünf Minuten mit zwei Toren in Führung (11./16.). Der FVS tat sich in dieser Phase des Spieles schwer sich zu befreien, zumal Simon Binkert nach einer knappen halben Stunde für die Hausherren zum 3:0 (26.) nachlegte.

Nach einem Foulspiel an Bilal Dirani entschied der gut leitenden Schiri Wilke nur zwei Minuten später auf Foulelfmeter. Baransel Yurttas vollstreckte eiskalt und der FVS war wieder im Spiel. Der Anschlusstreffer machte bei den Sasbachern neue Kräfte frei und so waren die Gäste bis zum Seitenwechsel die spielbestimmende Mannschaft. Mit einem von der Mauer abgefälschten Ball gelang Baransel Yurttas noch vor der Halbzeitpause der Anschlusstreffer zum 3:2 (39.). Der FVS war nun dem Ausgleich sehr nahe und versuchte alles, das Spiel noch zu drehen. Doch die Kräfte schwanden in der zweiten Halbzeit, nach dem fünften Spiel innerhalb von 14 Tagen, zusehends. Bastian Müller erhöhte in der 62. Minute auf 4:2 und versetzte Sasbach den endgültigen K.O.-Schlag.

Schiedsrichter: Martin Wilke

Zuschauer: 180

Tor: Sillmann
Abwehr: Wagner – Isele – Schneider – Demirci
Mittelfeld: B. Dirani – Yurttas – Ay – Jerg
Angriff: Helbling – H. Dirani

Ersatz: A. Striegel – Stader – Hüttner – Uetz – Reibel – Mulalic

Einwechslungen: Reibel für Demirci (21.), Stader für Helbling (60.), Mulalic für Ay (69.), Hüttner für Schneider (69.),

Tore: 1:0 Alexander Christ (11.), 2:0 Alexander Christ (16.), 3:0 Simon Binkert (26.), 3:1 Baransel Yurttas (28./FE), 3:2 Baransel Yurttas (39.), 4:2 Bastian Müller (62.)

Web Design BangladeshBangladesh Online Market