FACEBOOK

18 hours ago

FV Sasbach 1921 e.V.

Rothaus Bezirkspokal-Halbfinale

Am Donnerstag 18.04.19 um 17.45 Uhr steht im Sasbacher Waldstadion das zweite Halbfinale im Rothaus Bezirkspokal an:

FV Sasbach - SV BW Waltershofen

Im ersten Halbfinale konnten sich die Sportfreunde Eintracht Freiburg gegen die SpVgg Gundelfingen/ Wildtal mit 4:2 durchsetzen.
Wer folgt der Eintracht Freiburg und zieht als zweites Team ins Finale am 30.05.19 in Hausen ein.
...

View on Facebook

FV Sasbach – SV Breisach 2:0 (0:0)
Sasbach gelingt Heimsieg gegen Breisach

Dem FVS gelang ein verdienter Heimsieg, gegen die in der Rückrunde noch ungeschlagene Mannschaft aus Breisach. Die erste Halbzeit des Spieles war ausgeglichen. Beide Mannschaften neutralisierten sich, das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware, so wurden mit einem torlosen Unentschieden die Seiten gewechselt.
Nach dem Seitenwechsel kam der FVS besser ins Spiel. Sasbach übernahm zusehends das Spielgeschehen, Breisach verteidigte jedoch geschickt ihr Gehäuse. Die Zuschauer mussten bis zur 76. Spielminute warten, bis sie das erste FVS Tor bejubeln konnten. Nach einem Eckball konnte Baransel Yurttas den Ball über die Linie des Breisacher Tores befördern. Danach lockerte Breisach seine Abwehr, das Spiel wurde offener. Die Defensive des FVS stand in diesem Spiel jedoch sehr sicher. Die Entscheidung fiel in der 84. Minute, nach einem Foulspiel der Breisacher kurz vor dem Strafraum. Pave Bacelic erzielte mit seinem direkt verwandelten Freistoß über die Abwehrmauer den zweiten Treffer zum 2:0 Endstand.

Schiedsrichter: Dominik Schwind

Zuschauer: 180

Tor: Hanselmann
Abwehr: Wagner – Demirci – Isele – Jerg
Mittelfeld: Bacelic – Yurttas – Ay – B. Dirani – Wissert
Angriff: Helbling

Ersatz: Striegel – Stader – Bohn – Ehret – Reibel

Einwechslungen: Reibel für Helbling (57.), Bohn für Wagner (73.), Stader für Ay (90.), Ehret für Bacelic (90.),

Tore: 1:0 Baransel Yurttas (76.), 2:0 Pave Bacelic (84.)
...

View on Facebook

SC Holzhausen – FV Sasbach 3:3 (2:2)

FVS gelingt in Holzhausen „nur“ ein Unentschieden

Der FVS kam beim Aufsteiger in Holzhausen recht gut ins Spiel. Bereits nach 18. Spielminuten lagen die Sasbacher durch Tore von Victor Wissert (14.) und Pave Bacelic (18.) mit 2:0 in Führung. Die Gäste kontrollierten das Spiel und waren in der Folgezeit dem dritten Treffer näher als die Gastgeber dem Anschlusstreffer. Doch binnen fünf Minuten drehte sich das Spiel. Ein Stellungsfehler in der FVS-Abwehr sowie ein unnötiger Ballverlust im Spielaufbau nutzte die Heimelf zum Ausgleich (22./27.). Die Sasbacher fanden trotz des Rückschlags jedoch wieder ins Spiel zurück und hatte weitere gute Torchancen. Haider Dirani fehlte vor der Pause bei seinem Schuss an den Pfosten noch etwas das Glück.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Sasbach weiter den Druck auf die heimische Abwehr. Haider Dirani brachte den FVS, nach schönem Zuspiel von Marco Wagner, schließlich erneut in Führung (52.). Doch postwendend gelang Holzhausen, begünstigt durch einen individuellen Fehler, wiederum der Ausgleich (53.). In der 56. Spielminute zeigte der sehr gut leitende Schiri, nach einem Foul an Haider Dirani auf Höhe der Mittellinie, Hozhausens Spieler Bott die Rote Karte. Die Heimelf zog sich nun zurück. Der FVS bemühte sich sichtlich, scheiterte aber auch mehrmals am gut haltenden Torhüter Sascha Kremp und so erkämpfte sich am Ende die Heimelf den Punktgewinn.

Schiedsrichter: Tobias Batschat

Zuschauer: 80

Tor: Hanselmann
Abwehr: Demirci – Wagner – Bohn – Wissert
Mittelfeld: Bacelic – Yurttas – Ay – Schneider
Angriff: H. Dirani – Helbling

Ersatz: Sillmann – Reibel – Stader – Jerg – B. Dirani – Isele

Einwechslungen: Stader für Helbling (72.), Jerg für Wagner (79.), Reibel für Wissert (89.),

Tore: 0:1 Victor Wissert (14.), 0:2 Pave Bacelic (18.), 1:2 Antonio Giovinco (22.), 2:2 Nevian Cani (27.), 2:3 Haider Dirani (52.), 3:3 Nevian Cani (53.)
...

View on Facebook

Spektakel im Spitzenspiel

Bei Dauerregen im Sasbacher Waldstadion sahen die Zuschauer im Nachholspiel gegen den SV Mundingen ein Zehn-Tore-Spektakel. Innerhalb von vier Minuten sorgte der Tabellenführer aus Mundingen dabei für die vermeintliche Vorentscheidung. Fabian Heitzler nutzte in der 8. und 10.Spielminute, jeweils nach einem Eckball, die ungeordnete Defensive der Heimelf und sorgte für die 0:2 Führung. Nur zwei Minuten später erhöhte Kai Vogel aus spitzem Winkel auf 0:3. Der FVS tat sich in der ersten halben Stunde gegen das kompakte Pressing der Gastgeber schwer und konnte sich nur selten aus der eigenen Hälfte befreien. Doch dann kamen die Sasbacher nach und nach besser in die Partie. Nur vereinzelt gelang es jedoch, das Tor des Tabellenführers in Gefahr zu bringen.
Mit einigen Wechseln und deutlich mehr Entschlossenheit kam der FVS schließlich aus der Halbzeitpause, was sich umgehend im Spiel bemerkbar machte. Und so erzielte bereits nach wenigen Minuten Haider Dirani, nach Vorarbeit von Bilal Dirani, das 1:3 (51.). Einen Rückschlag für die Heimelf gab es wiederum nur fünf Minuten später, als Steffen Hanselmann den Ball nicht sichern konnte und Leander Graf ihm den Ball im Fünfer von der Hand klaute (56). Der FVS steckte jedoch nicht auf! Nach einem Freistoß von Bilal Dirani setzte sich Baransel Yurttas im Strafraum durch und köpfte zum 2:4 ein. Nur vier Minuten später schließlich der Anschlusstreffer. Nach einem Eckball kam es im Strafraum der Mundinger zu einem Gerangel und Schiedsrichter Daniel Roeder entschied auf Strafstoß. Baransel Yurttas ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und schob souverän zum 3:4 Anschlusstreffer ein. Die Sasbacher spielten nun auf den Ausgleich, um kam umgehend zur großer Möglichkeit. Doch die Doppelchance von Gökhan Ay und Baransel Yurttas konnte die Mundinger Defensive vereint auf der Linie klären. So zeigte der Tabellenführer in der Schlussviertelstunde wiederum seine Klasse. Mit einem direkten Freistoß, zentral kurz vor der Strafraumkante, erhöhte Dirk Steigert auf 3:5. Fabian Heitzler legte in der 82. Minute mit seinem dritten Treffer nach und baute die Führung wieder aus. Nach einer direkt gespielten Kombination legte Moritz Helbling zwar nochmals mit dem 4:6 nach, dennoch reichte es dem FVS in den Schlussminuten nicht mehr, den Gästen aus Mundingen nochmals den Sieg in Gefahr zu bringen.

Schiedsrichter: Daniel Roeder
Zuschauer: 150

Tor: Hanselmann
Abwehr: Demirci – Wagner – Bohn – Jerg
Mittelfeld: Bacelic – Yurttas – Dirani B. – Reibel
Angriff: H. Dirani – Ay

Ersatz: Sillmann – Helbling – Stader – Schneider – Wissert – Isele
Einwechslungen: Helbling für Bacelic (46.), Wissert für Jerg (46.), Schneider für Reibel (46.), Isele für Bohn (81.),

Tore: 0:1 Fabian Heitzler (8.), 0:2 Fabian Heitzler (10.), 0:3 Kai Vogel (12.), 1:3 Haider Dirani (52.), 1:4 Leander Graf (56.), 2:4 Baransel Yurttas (63.), 3:4 Baransel Yurttas (67./FE), 3:5 Dirk Steigert (74.), 3:6 Fabian Heitzler (82.), 4:6 Moritz Helbling (84.)
...

View on Facebook

FV Sasbach - SV Jechtingen 1:1 (1:0)

Kein Sieger im Lokalderby
Mit einem 1:1 unentschieden endete das mit Spannung erwartete Lokalderby. Unter dem gut leitenden Schiedsrichter Andreas Klopfer entwickelte sich jedoch kein berauschendes Spiel. Zu gut kannten sich die Spieler beider Mannschaften. Jechtingen verstärkte die Defensive und suchte ihren Erfolg über gelegentliche Konterangriffe. Der FVS tat sich schwer Torchancen zu erspielen. Gefährlich wurde es nach Standartsituationen. Baransel Yurttas fehlte Mitte der ersten Halbzeit das Quäntchen Glück, als nach einem Freistoß sein Schuss am Pfosten landete. Der zurückspringende Ball fand aber keinen FVS-Abnehmer. Jechtingen´s Torjäger Kaiss Baktiary hatte wenige Minuten später mit seinem Torschuss Pech, der knapp über das FVS-Gehäuse strich. Sasbach hatte auf dem Feld optisch eine leichte Überlegenheit, konnte sich aber aus dem Spiel heraus nur wenige Torchancen erspielen. In der 40. Minute wurde schließlich Bilal Dirani im Sechzehner der Gäste regelwidrig gestoppt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Baransel Yurttas zur Pausenführung für die Heimelf.
Nach dem Seitenwechsel erspielte sich der FVS zwar einige Tormöglichkeiten, aber das zweite Tor wollte einfach nicht gelingen. So kam es wie es kommen musste. Mit dem ersten Torschuss von Jechtingen in der zweiten Halbzeit gelang David Marikjan, mit einem direkten Freistoß, der Ausgleich in der 79. Minute. Danach entwickelte sich eine offene Partie. Der Siegtreffer wollte jedoch keinem der beiden Teams mehr gelingen.

Schiedsrichter: Andrea Klopfer
Zuschauer: 350

Tor: Sillmann
Abwehr: Demirci– Wagner – Isele – Jerg
Mittelfeld: Bacelic – Yurttas – Schneider – Dirani B.
Angriff: H. Dirani – Helbling

Ersatz: A. Striegel – Ay – Stader – Bohn – Wissert – Reibel

Einwechslungen: Ay für Helbling (64.), Wissert für Bacelic (73.)

Tore: 1:0 Baransel Yurttas (40.), 1:1 David Marikjan (79.)
...

View on Facebook
Web Design BangladeshBangladesh Online Market